Informationen für Berufsbildner/innen

 

Absenzen

Der Besuch der überbetrieblichen Kurse ist für alle Lernenden obligatorisch und hat immer erste Priorität – auch gegenüber dem Besuch der Berufsfachschule.

Bitte helfen Sie uns, Absenzen in den üK zu vermeiden, indem Sie die Kursdaten ihrer Lernenden in die entsprechenden Arbeitspläne übertragen.

In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Absenzenregelung, die die Lernenden am 1. Kurstag erhalten haben resp. erhalten werden.

 

Allgemeine Branchenkunde (ABK) Bauen + Wohnen

Die allgemeine Branchenkunde wird in der Berufsfachschule vermittelt. Sie bildet die Grundlage für die spezielle Branchenkunde, die in unseren üK vermittelt wird. Wir gehen deshalb davon aus, dass die Lernenden am 1. Tag des üK1 den gesamten Stoff der allgemeinen Branchenkunde beherrschen.

Für das Lehrmittel der ABK ist die Brachengruppe Bauen + Wohnen zuständig. Bestellen können Sie das Lehrmittel hier.

 

Auflösungen und Änderungen des Lehrvertrags

Bitte melden Sie uns jegliche Änderungen oder Auflösungen von Lehrverträgen per E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – herzlichen Dank.

 

Ausbildungsprogramm

Am 1. Tag des üK1 erhalten die Lernenden das gültige Ausbildungsprogramm für alle üK-Kurstage. Darin ist für jeden Tag festgehalten, welche Themen behandelt werden und welche Aufgaben die Lernenden auf den nächsten Kurstag erledigen müssen.

 

Betrieblicher Ausbildungsplan

Es ist von Vorteil, wenn Sie den betrieblichen Ausbildungsplan Ihrer Lernenden auf das Ausbildungsprogramm der üK anpassen. Wir empfehlen, dass die Lernenden jeweils schon praktische Erfahrungen aus dem Ausbildungsbetrieb in die üK mitbringen. Das bedeutet, dass die Lernenden schon vorgängig in denjenigen Rayons oder Abteilungen gearbeitet haben sollten, deren Inhalte in den kommenden üK besprochen werden.

So ist es zum Beispiel sinnvoll, wenn die Lernenden vor dem 1. Tag des üK1 bereits in den beiden Rayons/Abteilungen Eisenwaren und Werkzeuge eingesetzt worden sind.

 

Beurteilung der Lernenden

Die Lernenden werden von den Kursleitern während den üK in den drei Bereichen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz beurteilt.

Die Bewertungsgrundlagen und die Spielregeln werden während der Einführung am 1. Kurstag des üK1 mit den Lernenden besprochen.

Nach jedem vollständig besuchten üK-Block erhalten die Lernenden von der A+P DO IT YOURSELF eine schriftliche Beurteilung, aus der ersichtlich ist, wie viele Punkte sie bisher erreicht haben. Eine Kopie dieser Beurteilung geht jeweils an den Ausbildungsbetrieb.

 

Daten der Lernenden

Bitte melden Sie uns jeweils Änderungen der persönlichen Daten der Lernenden (neue Adresse etc.) per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank.

 

Hausaufgaben

Damit der Transfer in die Praxis (an den Arbeitsplatz) gewährleistet ist, müssen die Lernenden zwischen den einzelnen Kurstagen Hausaufgaben lösen. Aus dem Ausbildungsprogramm ist ersichtlich, welche Aufgaben bis wann erledigt werden müssen.

 

Kursdaten / Einladung zum üK

Die Lernenden erhalten per Post ca. 4 Wochen vor jedem üK-Block eine schriftliche Einladung der A+P DO IT YOURSELF, aus der die Klasseneinteilung, der Kursort und die Kursdaten ersichtlich sind. Eine Kopie dieser Einladung geht jeweils an den Ausbildungsbetrieb.

 

Kurskosten

Ein Kurstag kostet Fr. 225.00 für Mitglieder und Fr. 292.50 für Nichtmitglieder. Das Lehrmittel SBK DO IT YOURSELF wird allen Lernenden am 1. Kurstag abgegeben und mit dem üK1 verrechnet.

 

Kursorte

Die Einteilung der Lernenden in die einzelnen Klassen und Kursorte wird durch die A+P DO IT YOURSELF vorgenommen. Momentan führen wir unsere üK an folgenden Kursorten durch:

Bern 

Klubschule Migros
M-Arthaus Bern
Wankdorffeldstrasse 90
3014 Bern
www.klubschule.ch

Von der Bushaltestelle Morgartenstrasse (Strasse überqueren und dann geradeaus den Fussweg benützen) zu Fuss in 5 Minuten erreichbar.
Vom Bahnhof Wankdorf zu Fuss in 7 Minuten erreichbar.

pdfPlan herunterladen

Olten

Klubschule Migros
Louis Giroudstrasse 25
4600 Olten
www.klubschule.ch

Vom Bahnhof Olten zu Fuss in 7 - 10 Minuten erreichbar.

pdfPlan herunterladen

Schwyz

Coop Bau+Hobby
Steinbislin 3
6423 SeewenTel. 041 819 82 50www.coop.ch

Vom Bahnhof Schwyz mit dem Bus in 3 Minuten oder zu Fuss in 8 - 10 Minuten erreichbar.

pdfPlan herunterladen

St.Gallen

Klubschule Migros
Bahnhofplatz 2
9000 St. Gallen
www.klubschule.ch

pdfPlan herunterladen

Winterthur

OBI Bau- und Heimwerkermarkt
Industriestrasse 44
8404 Winterthur
www.obich.ch

 Vom Bahnhof Winterthur mit Bus Nr. 5 (Richtung Technorama) oder 14 (Richtung Hegi) bis Haltestelle Ohrbühl in 15 Minuten erreichbar.

Vom Bahnhof Winterthur-Grüze in 5 Minuten zu Fuss erreichbar

pdfPlan herunterladen

 

Tolochenaz

Ecole de la construction
Route Ignace Paderewski 2
1131 Tolochenaz
www.fve.ch

Télécharger le plan pour plus de détails sur la façon d'obtenir

pdfTélécharger le plan

 

Kursunterlagen

Am 1. Kurstag des üK1 erhalten die Lernenden das Lehrmittel „Spezielle Branchenkunde DO IT YOURSELF“. Das Lehrmittel wird während der üK-Tage durchgearbeitet und bildet die inhaltliche Grundlage für die Sortimentskenntnisse des QV.

Das Lehrmittel SBK DO IT YOURSELF kostet Fr. 135.00 für Mitglieder (Fr. 175.00 für Nichtmitglieder) und wird den Ausbildungsbetrieben mit den Kurstagen des üK1 verrechnet.

Weitere Informationen zum Lehrmittel finden Sie hier.

 

Leistungsziele spezielle Branchenkunde DO IT YOURSELF

Die Leistungsziele bilden die Grundlage für die Inhalte der üK. Die aktuell gültigen Leistungsziele finden Sie hier.

 

Nachholen von verpassten Kurstagen

Das Nachholen von Kurstagen ist sowohl für die Lernenden als auch für die A+P DO IT YOURSELF mit viel Aufwand verbunden. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie mithelfen, Absenzen in den üK zu vermeiden.

Die Lernenden müssen verpasste Kurstage nachholen – wenn möglich in derselben Kursperiode. Die Einteilung in die entsprechende Nachholklasse erfolgt durch die A+P DO IT YOURSELF.

Ist es nicht möglich, einen verpassten Kurstag in derselben Kursperiode nachzuholen, muss der entsprechende Kurstag im folgenden Jahr nachgeholt werden. In diesem Fall erhalten die Lernenden eine separate Einladung zur Nachholung des verpassten Kurstags.

 

Praxisaufträge

Damit der Transfer in die Praxis (an den Arbeitsplatz) auch zwischen den einzelnen üK-Blöcken gewährleistet ist, müssen die Lernenden Praxisaufträge erledigen. Aus dem Ausbildungsprogramm ist ersichtlich, welche Praxisaufträge bis wann erledigt werden müssen.

 

Spielregeln üK

Die Spielregeln für die üK werden am 1. Kurstag des üK1 mit den Lernenden besprochen. Sie gelten für alle 3 üK-Blöcke.

 

Zeitfenster für üK-Blöcke / Ferienplanung

Die üK finden in folgenden national verbindlich festgelegten Zeitfenstern statt:

üK1: 4 Tage von Februar bis April im 2. Semester der Grundbildung.
üK2: 4 Tage von September bis November im 3. Semester der Grundbildung.
üK3: 2 Tage von August bis September im 5. Semester der Grundbildung (nur für DHF).

 

Wenn immer möglich, planen wir die Kurstage ausserhalb der Schulferien. Leider ist es im üK1 nicht immer möglich, Daten zu finden, an denen keine Schulferien sind. Bitte berücksichtigen Sie diesen Umstand bei der Ferienplanung mit Ihren Lernenden – herzlichen Dank.

08.jpg 06.jpg 02.jpg 07.jpg 01.jpg 04.jpg 03.jpg 05.jpg 11.jpg 10.jpg 09.jpg

Login nur für Kursleiter